Menschliche Bedürfnisse – Warum wir tun was wir tun

Häufig stehen wir vor Situationen, in denen wir uns über unser eigenes Verhalten wundern „Warum habe ich das jetzt gemacht?!“. Wesentlich häufiger fragen wir uns das jedoch bei anderen, weil wir nicht nachvollziehen können, was sich ein Mensch bei seiner Handlung wohl gedacht hat. Es ist in vielerlei Hinsicht sehr nützlich sich in andere Menschen reinversetzen zu können. Vor allem beim Argumentieren oder Verkaufen ist es gold wert, wenn Sie wissen auf welche Bedürfnisse Ihr Gegenüber anspringen wird.

brainWarum tun Menschen das was sie tun?

Wie kommt es, dass ein Mensch sein leben opfert um ein anderes zu retten und ein anderer bereit ist jemanden aus reinem Vergnügen zu töten? Was lässt Wohltäter gleichermaßen wie Verbrecher zu dem werden was sie sind? Was leitet und formt unsere Emotionen, Handlungen und somit unsere Schicksale?

Jeder Mensch ist einzigartig. Die Art wie sein Nervensystem funktioniert, ist jedoch bei allen gleich. Nach Tony Robbins gibt es sechs fundamentale Grundbedürfnisse, die wir alle gleich haben und jedes Verhalten lässt sich einem dieser sechs Bedürfnisse zuordnen:

1. Sicherheit: Die Gewissheit um Schmerz zu vermeiden und Freude zu erleben

2. Abwechslung: der Reiz des Unbekannten, eines Wechsels, neue Reize und Impulse

3. Anerkennung: das Gefühl einzigartig und wichtig zu sein, jemand besonderes zu sein und gebraucht zu werden

4. Verbundenheit und Liebe: ein starkes Gefühl der Nähe und Verbundenheit mit jemandem oder mit etwas

5. Wachstum: eine Vergrößerung des Potentials, der Fähigkeiten, Möglichkeiten und des Verständnisses

6. Beitrag: der Sinn für das Helfen und den Einsatz am Menschen, für das Geben und Unterstützen

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten wie diese Bedürfnisse zum Einsatz kommen. Betrachten wir einmal das Verlangen nach der Sicherheit, die uns Schmerzen vermeiden und/oder Freude erleben lässt. Einige Leute befriedigen dieses Bedürfnis indem sie danach streben alle Bereiche ihres Lebens unter voller Kontrolle zu halten, während andere loslassen und vollstes Vertrauen in ihren Glauben legen. Oder das Bedürfniss nach Anerkennung – die einen stehen dafür pausenlos im Wettbewerb, setzen alles daran, dass andere um sie herum scheitern. Einige befriedigen dieses Bedürfnis durch wertvolle Verbindungen zu anderen Menschen.

Wir werden durch den Drang nach Erfüllung gesteuert – wir möchten alle ein Leben erfahren, das einen Sinn hat. Einen Sinn geben wir unserem Leben durch die zwei spirituellen Bedürfnisse: 1. dem Bedürniss des konstanten Lernen und Wachsens und 2. dem Bedürfniss unseren Beitrag beigesteuert zu haben.

Alle negativen Verhaltensmuster entstehen, wenn die Grundbedürfnisse nicht dauerhaft befriedigt werden können. Wenn unsere Bedürfnisse nicht gestillt werden, gehen wir zur Bequemlichkeit über oder minimieren unsere Bedürnisse und geben uns mit weniger zufrieden.

Wenn Sie diese Bedürfnisse verstehen und berücksichtigen, haben Sie den Schlüssel in der Hand Ihre Verhaltensmuster zu ändern und die der anderen besser nachvollziehen zu können.

 

You may also like...

Bitte warten...

Verwirklichen Sie Ihre Träume - es ist nie zu spät!

Ich helfe Ihnen dabei! Registrieren Sie sich für den KOSTENLOSEN NEWSLETTER und erhalten Sie wertvolle COACHING-Impulse.