Motiviert gegen Aufschieberitis

Kennen Sie das? Sie haben eine unangenehme Aufgabe vor sich (bspw. eine Kundenreklamation klären), auf die Sie schlichtweg keine Lust haben. Sie suchen sich andere unwichtige Aufgaben oder andere Ablenkungen, um das unangenehme „lieber später zu erledigen“. Und so zieht sich die Erledigung wie ein Kaugummi.

Durch diese Vogel-Strauß-Taktik – „Kopf in den Sand“ – entstehen mehrere Unannehmlichkeiten: die Erledigung wird immer wichtiger und dringlicher, was die Erledigung nicht unbedingt einfacher macht. Gleichzeitig sinkt Ihre Motivation, weil Sie die ganze Zeit diesen Umstand im Hinterkopf tragen, dass es noch erledigt werden muss. Weiterhin wirkt sich dies negativ auf Ihr Selbstbewusstsein aus, weil Sie sich über Ihre eigene Inkonsequenz ärgern. In jedem Fall bringt die Prokrastination nur Nachteile mit sich.

Profi-Tipp: Erledigen Sie die unangenehmsten Aufgaben zuerst gleich morgens.

Sie haben morgens die meiste Energie und Motivation, weshalb so eine unangenehme Aufgabe nur halb so schlimm ist. Nach Erledigung sind sie sogar noch wesentlich motivierter, Sie sind selbstbewusster und haben den Kopf frei für die Aufgaben, die Sie gerne erledigen.

Probieren Sie es aus. Kleine Ursache, große Wirkung. Sie werden begeistert sein.

You may also like...

Bitte warten...

Verwirklichen Sie Ihre Träume - es ist nie zu spät!

Ich helfe Ihnen dabei! Registrieren Sie sich für den KOSTENLOSEN NEWSLETTER und erhalten Sie wertvolle COACHING-Impulse.