Wie Sie Glaubenssätze auflösen oder verändern

Wie schaffen Sie es, Ihre störenden Glaubenssätze dauerhaft und einfach zu verändern? Viele Glaubenssätze sind schlichtweg falsch oder zumindest nicht für jeden gleich gültig. Viele Überzeugungen haben wir in der Vergangenheit von Bezugspersonen übernommen, die uns nun bei der Erreichung unserer Ziele hinderlich sind.

Was Glaubenssätze sind, lesen Sie hier.

Lösen Sie Ihre Glaubenssätze auf oder verändern Sie diese so, dass sämtliche dieser Überzeugungen Sie bei Ihrer Zielerreichung unterstützen.

Ich empfehle Ihnen dringend, sich die Zeit zu nehmen und folgende Übungen schriftlich zu machen.

Schritt 1 – Erkennen:

Fragestellung:
Welcher Glaubenssatz ist für Sie hinderlich?

Beispiele:
Liebe / Selbstwert: Ich bin nicht gut genug für meinen Traumpartner.
Sport / Leistung: So gut wie mein Vorbild/Konkurrent werde ich nie spielen können.Lernen: Dafür bin ich nicht schlau genug.
Beruf / Finanzen: Vielleicht werde ich mal reich wenn ich im Lotto gewinne – ansonsten keine Chance.

Schritt 2 – Analysieren:

Fragestellung:
Hilft Ihnen diese Überzeugung heute noch? Ist dieser Glaubenssatz sinnvoll?
Habe ich Beweise für den Wahrheitsgehalt dieseses Glaubenssatzes?
Woher stammt dieser Glaubenssatz? Wann haben Sie angefangen an diese Überzeugung zu glauben?

Beispiele für Beweise:
Liebe / Selbstwert: Ich habe immer nur die falschen Typen angezogen. Ansonsten will mich wohl keiner haben.
Sport / Leistung: Herr Müller schafft es ja schon kaum, und der macht das schon länger als ich. Ich schaffe das nie!
Beruf / Finanzen: Herr Fleißig hat sich krank gearbeitet. Ich bleibe lieber bei meinem 9-5 Job, sonst kriege ich einen Burnout!

Schritt 3 – Anzweifeln:

Fragestellung:
Warum ist dieser Glaube eventuell abwegig? Was spricht dagegen?
Welche Gegenbeweise haben Sie für diesen Glaubenssatz?
Ist die Person, von der ich diese Überzeugung gelernt habe wesentlich besser in diesem Gebiet?

Wenn Sie die Übungen bi hier hin gemacht haben, haben Sie Ihren Glaubenssatz bereits gekippt und vermutlich schon verändert. Damit dieses Bewusstsein aber auch greift und Sie motiviert sind, den neuen Überzeugungen nach dauerhaft zu entsprechen, fahren Sie mit folgenden Profi-Übungen fort:

Schritt 4 – Bewusst machen (Negation)

Fragestellung:
Wenn ich diesen Glaubenssatz beibehalte, was wird es mich in allen meinen Lebensbereichen kosten?
– was wird es mich gesundheitlich kosten?- was wird es meiner Karriere kosten?
– was wird es mich finanziell kosten?
– was wird es mich emotional kosten?
Was wird es meiner Familie und die Leute die ich liebe emotional, finanziell und gesundheitlich Kosten?
Was wird im Bezug auf meine Ziele und Wünsche passieren und nicht passieren, wenn ich weiter an diesem Glaubenssatz festhalte?

Schritt 5 – Bewusst machen (Affirmation)

Fragestellung:
Wie wird mein Leben verbessert, wenn ich meine Überzeugung jetzt verändere?
– was wird sich gesundheitlich verbessern?
– was wird es finanziell verbessern?
– wie wird meine Karriere dadurch gefördert?
– was wird sich emotional verbessern? Wie fühle ich mich dadurch?
Wie wird es meiner Familie und den den Leuten die ich liebe zu Gute kommen?
Wie wird es mich näher an meine Ziele und Wünsche bringen?

 

Machen Sie diese Übungen und lassen Sie das Wunder wirken! Sie werden begeisert sein, was sich rasch in Ihrem Leben verändern wird. Sie können jeden Ihrer negativen Überzeugungen nach belieben ändern.

Diese Technik ist unglaublich mächtig. Für Ihr Unterbewusstsein haben Sie jetzt Gegenbeweise geliefert, dass eine neue Überzeugung gut für Sie ist.

Sollten Sie bis hier hin noch skeptisch sein, dass Sie Ihre Glaubensätze einfach so ablegen können, kann ich Ihnen zwei Denkanstöße mitgeben:

1. Wenn eine These durch Gegenbeweise widerlegt wird, ändert sich automatisch eine Überzeugung. Früher dachte man die Erde sei eine Scheibe, bis es widerlegt wurde – jetzt glaubt es niemand mehr.

2. Probieren Sie es einfach aus. Sie haben, bis auf einige Minuten Ihrer Zeit, nichts zu verlieren, aber unglaublich viel zu gewinnen.

Wie bei allen Übungen is es immens wichtig, dass Sie diese auch TUN. Es zu lesen und sich vorzunehmen es irgendwann einmal zu machen, bringt Ihnen nichts.

Nicht Wissen ist Macht – angewandtes Wissen ist Macht!

 

 

You may also like...

Bitte warten...

Verwirklichen Sie Ihre Träume - es ist nie zu spät!

Ich helfe Ihnen dabei! Registrieren Sie sich für den KOSTENLOSEN NEWSLETTER und erhalten Sie wertvolle COACHING-Impulse.